Erreichen Sie uns ...

 

Conrad von Soest Gymnasium
Paradieser Weg 92
59494 Soest
Telefon 02921 6422
Telefax 02921 665124

 

 

previous arrow
next arrow
Slider

In NRW Platz 1, in Deutschland Platz 2

So könnte man das Projekt „Die Renaturierung des Amper Baches – Ökologischer Erfolg durch gemeinschaftliches Handeln“ („Der Amper Bach ist überall“) auf den Punkt bringen.

Nachdem das Projekt schon den 1. Umweltpreis des Landes NRW bei Jugend forscht erhielten, wurden die Schüler Jannis Wibbeke, Jonas Pohlon und Julian Herbers beim Bundesumweltwettbewerb 2018 mit dem Sonderpreis ausgezeichnet und belegten damit bundesweit den zweiten Platz .“Mit dem Sonderpreis werden bundesweit die zweitbesten Wettbewerbsarbeiten zu ausgewählten Themen ausgezeichnet, die gemäß dem BUW- Motto „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“, sowohl hinsichtlich der wissenschaftlichen Komponente „Wissen“ und der Umsetzungs- bzw. Anwendungskomponente „Handeln“ als auch der allgemeinen Leistungskriterien als gut bis sehr gut bewertet werden“.

Am Freitag, den 21.9.2018 fand in diesem Jahr die Siegerehrung des BundesUmweltWettbewerbes 2018 im Bremer Rathaus statt. Eingeladen an diesen historischen Ort mit seinem beeindruckenden Ambiente hatte die die Senatorin für Kinder und Bildung der Freien Hansestadt Bremen Claudia Bogedan.

„An dem Wettbewerb haben in diesem Jahr insgesamt 1113 Schüler/innen mit 332 Projekten teilgenommen. Das ist bisher die Rekordbeteiligung für den zum 28.Mal ausgetragenen Wettbewerb. Die besten 15 Arbeiten aus ganz Deutschland, die hoch qualifiziert und wissenschaftlich anspruchsvoll sind, haben wir nach Bremen eingeladen“, so sagte es Dr. Marc Eckardt (Geschäftsführer des BUW, IPN Kiel) in seiner Begrüßungsansprache.

Frau Senatorin Bogedan bezeichnete Schule als Orte, wo die jungen Menschen auf das Leben vorbereitet werden, um eine lebenswerte Zukunft mitzugestalten und stellte damit den Bezug zur Umwelt und Natur her.

Die Laudatio hielt der Leipziger Prof. Dr. Gerrit Schüürmann, der sich erstaunt über das „Können und die Einsatzbereitschaft der Jugendlichen“ zeigte. Die Projekte zeigten zudem fundiertes Fachwissen, eine hohe Qualität und Originalität, z.T. einen großen Umfang und erstaunliche Anwendungskomponenten in der Umsetzung. So brachte er das Beispiel der Haltung des optimistischen Menschen: Ein Problem ist nicht deshalb unlösbar, weil es schwierig sei sondern weil es nicht angegangen würde. Alle Projektteilnehmer zeigten aber genau die Bereitschaft, bestehende Probleme beispielhaft anzugehen.

Seine Laudatio zum Soester Projekt:

Mit dem Begriff „Renaturierung“ werden in der Bevölkerung oft zeit- und vor allem kostenintensive Großprojekte an Flüssen verbunden. Allerdings kann diese Art von Umweltschutz auch regional durch gemeinschaftliches Handeln erfolgreich umgesetzt werden. Dieses zeigen Jannis Wibbeke, Jonas Pohlon und Julian Herbers vorbildlich mit ihrem Projekt. Die drei Gymnasiasten führten zunächst biologische, chemische und geographisch- strukturelle Analysen durch, die den ökologischen Zustand, ebenso wie das biologische Potenzial des Amper Bachs, aufzeigen. Aufgrund eines vergleichsweis geringen chemischen Verschmutzungsgrades des Fließgewässers konnten die drei Umweltschützer dann konkrete Maßnahmen anbieten, die verhältnismäßig einfach umsetzbar sind. Die ersten von ihnen vorgeschlagenen Renaturieungsmaßnahmen wurden bereits durch eine Kooperation mit der Stadt Soest und Amper Bürgerinnen und Bürger erfolgreich umgesetzt. Des Weiteren wurde eine Bepflanzungsaktion für eine Uferbefestigung und einen Gewässerrandstreifen durchgeführt. Bei dieser Aktion halfen neben Amper Bürgerinnen und Bürgern auch Schülerinnen und Schüler des Conrad von Soest Gymnasiums. Es ist wirklich erstaunlich und bemerkenswert, dass es den jungen Naturschützern gelungen ist, die umliegende Bevölkerung zur Umsetzung ihrer Maßnahmen zu gewinnen. Die Projektgruppe verdeutlicht mit ihrem Projekt, dass nachhaltiges Handeln nicht zwangsläufig mit hohen Kosten verbunden sein muss. Eine wirklich bemerkenswerte Leistung der drei Schüler! In diesem Projekt wird eine Vernetzung der Projektteilnehmenden mit der breiten Öffentlichkeit deutlich und das Engagement der Projektgruppe auf regionaler Ebene ist als vorbildlich zu betrachten. Aufgrund der bemerkenswerten Leistung wird das Projekt mit einem Sonderpreis ausgezeichnet.

Der Sonderpreis ist mit 750€ dotiert; zudem bekamen die Schüler noch 100€ für die beste Plakatgestaltung.

Apfelernte an der ökologischen Station

Am 13. September war es wieder so weit, nach einem der wärmsten und sonnigsten Sommer stand die alljährliche Apfelernte an der ökologischen Station des Convos an. Mit viel Fleiß und Spaß sammelten die Schülerinnen und Schüler der Biologie-Arbeitsgemeinschaften rund 600 Kg bunte Äpfel. Unterstützt wurden sie dabei unter anderem von Frau Böttiger, die für den Transport der Äpfel sorgte.

Nach der Arbeit ging es weiter zur mobilen Apfelpresse in Lohne. Hier wurde das Obst zu fast 400 Liter frischem Apfelsaft entsaftet. Der Verkauf des Saftes findet Samstag den 17. November am Tag der offenen Tür statt.

An Erfahrung gewonnen

Am Dienstag den 11.09.2018 trat die Tennismannschaft vom Convos in der Vorrunde der Kreismeisterschaften an. Die Mannschaft (Mathias Schmunk, Kai Stemann, Jan Quenkert, Florian Wendt und Oliver Wendt) samme

lte viele neue Erfahrungen, konnte aber leider nicht mit der Mannschaft aus Geseke mithalten. Die Mannschaft wird im nächsten Jahr mit etwas Training hoffentlich einen Platz im Finale der Kreismeisterschaften bekommen.

Für Mensch und Natur

Die Umweltministerin des Landes NRW Ursula Heinen- Esser überreichte unseren Schülern Jannis Wibbeke und Julian Herbers in der Akademie für Natur- und Umweltschutz (NUA , Recklinghausen) den 1. Umweltpreis des Landes NRW. Die beiden Schüler hatten  über den Wettbewerb Jugend forscht den 1. Platz in NRW gewonnen.

"Es ist toll, dass wir etwas für die Allgemeinheit geschaffen haben mit positiven Folgen für Mensch und Natur", so Jannis im Interview mit dem Soester Anzeiger. Die beiden freuen sich über den Erfolg ihres Schulprojektes " Die Renaturierung des Amper Bachs - Ökologischer Erfolg durch gemeinschaftliches Handeln". Sie griffen in ihrem Projekt ein immer noch hoch aktuelles Thema auf, nachdem die EU- Kommission im Frühjahr 2018 in ihrem Bericht festzgestellt hatten, dass 92% der deutschen Fließgewässer in einem ökologisch nicht intakten Zustand sind. "Der Bach Bach ist überall" lautet der Titel eines Arbeitsheftes des Westermannverlages, der die Untersuchungsergebnisse für eine Arbeitsvorlage aufgegriffen hatte, und zeigt damit die überregionale Bedeutung eines solchen Projektes. Die Schüler  haben das Projekt in Bürgerversammlungen, in Ausschüssen und der Stadt- und Kriesverwaltung vorgestellt, so dass schon die ersten Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt werden konnten. In Recklinghausen stellten sie das Projekt der Ministerin vor, die zugesagt hat, dass sie Projekt weiter unterstützen wird.

Sie sind gespannt, wie es weitergeht. Der nächste Termin steht schon fest. Die Preisverleihung beim BundesUmweltWettbewerb im Bremer Rathaus. Die Einladungskarte liegt vor.

Das Hellweg- Radio titelte in ihrem Beitrag: "Vom Schulprojekt zum Bundesumweltpreis"

 

 

Klausurpläne online

Ab sofort können die Klausurpläne der Oberstufe hier eingesehen werden.

Einladung zur Informationsveranstaltung zu Auslandsaufenthalten in der Oberstufe und nach dem Abitur

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 sowie der Jahrgangsstufen EF, Q1 und Q2,

sehr geehrte Eltern,

gleich zu Beginn des neuen Schuljahres möchte ich euch und Sie recht herzlich zu einem Informationsabend zum Thema „Auslandsaufenthalte“ einladen. Dabei sollen Möglichkeiten des Auslandsaufenthaltes in der Oberstufe bzw. nach dem Abitur vorgestellt, die wichtigsten Aspekte zum organisatorischen Ablauf von schulischer Seite erläutert aber auch vor allem eure und Ihre Fragen beantwortet werden.

Unterstützt wird die Veranstaltung erneut von Elke Meinert von der Organisation „Studying Down Under & Kanada“, die auch im International Office der FH Dortmund tätig ist. Sie wird über Aufenthalte während der Schulzeit (Schuljahr im Ausland) sowie nach dem Schulabschluss informieren (Work&Travel, Auslandssemester). Zudem werden Schülerinnen und Schüler von ihren eigenen Auslandserfahrungen berichten (Au Pair in den USA, ein Schulaufenthalt im Ausland) und die Austauschmöglichkeiten mit der Deutschen Schule in Bolivien vorstellen.

Der Infoabend findet am Donnerstag, den 27. September 2018 um 19:30 Uhr in der Aula statt.

Um ihn räumlich wie thematisch besser planen zu können, bitte ich um eine Anmeldung zur Veranstaltung bei mir bis zum 20. September mit dem angehängten Abschnitt auf der ausgehändigten Einladung bzw. per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). In Kürze werde ich über den Veranstaltungsort informieren.

Für Fragen im Vorfeld der Veranstaltung stehe ich gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf eure und Ihre Teilnahme.

Corinna Enste

Alles Gute zum Start ins neue Schuljahr!

Der Sommer neigt sich nun leider deutlich dem Ende entgegen und die Sommerferien sind vorbei. Am Mittwoch, den 29. August 2018 geht es wieder los: Das neue Schuljahr beginnt.

Am Donnerstag, den 30. August 2018 starten dann auch 100 neue Fünftklässler ihre Schulzeit am Convos.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften einen guten Schulstart ins Schuljahr 2018/19!

Convos verabschiedet Frau Jülicher und Frau Knickenberg-Heimann in den Ruhestand

  

Weiterlesen

Klasse 6b übergibt Spende an das Hospiz

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b haben während der Theaterwoche und bei ihrem Klassennachmittag Spenden für das Hospiz gesammelt. Den Gesamtbetrag von 240 € überreichten sie an die Einrichtungsleiterin Frau Köster. Gemeinsam mit ihrem Team lud Frau Köster die Schülerinnen und Schüler zum Dank ins Hospiz ein und führte sie durch die Einrichtung. Im gemeinsamen Gespräch mit einem Gast des Hospizes erhielten die Schülerinnen und Schüler einen beeindruckenden Einblick in den Tagesablauf und die Atmosphäre des Hauses.

 
 

Die Convos-Medienscouts zu Gast in der Hellweg Grundschule in Ampen

Passiert mir wirklich etwas Schlimmes, wenn ich einen Kettenbrief mal nicht weiterleite?

Darf ich einfach ein Bild von meiner Freundin posten?

Das erste Handy mit 9, Internet zur freien Verfügung und Spiele mit FSK 12… Wenn Grundschulkinder ihre ersten Erfahrungen mit dem Smartphone und dem Internet machen, steht ihnen der Zugang zum weltweiten Netz nahezu offen. Als „praktisch“ und „interessant“ empfinden die jungen Nutzer den Umgang mit dem Smartphone und viele fangen begeistert an zu berichten, was sie in der digitalen Welt schon alles erlebt haben.

Weiterlesen

Die Bio-AG zu Besuch im Tierheim Soest

Die Schülerinnen und Schüler der kleinen Biologie-AG besuchten zum Abschluss des Schuljahres das Tierheim Soest. Während einer Führung, geleitet durch die netten Tierpflegerinnen, erhielten sie Einblicke in die Arbeitsweise sowie Aufgaben eines Tierheims. Neben vielen Streicheleinheiten standen auch eine Fütterung der Kamerun-Schafe auf der Tagesordnung.

Als Dankeschön überreichten die Schülerinnen und Schüler mehrere Säcke Katzenstreu sowie Kauknochen für die Hunde. Das Geld für die Spenden wurde zuvor durch einen eigenständig organisierten Kuchenverkauf zusammengetragen.

OPENION – Netzwerktreffen in Köln

Bildung für eine starke Demokratie.

Das OPENION Team und das QUA-LiS NRW laden junge Projektverbunde aus ganz Nordrhein-Westfalen zu einer Art Fortbildung ein, die sich mit der Thematik des Vernetzens mehrerer Projekte befasst um diese gegenseitig von sich profitieren zu lassen. Zudem werden Kontakte zu u.a. dem "Servicebüro für Unterstützung" geknüpft. Wir haben uns mit dem Projekt „Der Amper Bach ist überall“ und unserem Partner dem Landschaftsinformationszentrum Möhnesee (LIZ) auf den Weg gemacht.

Weiterlesen

Kreismeisterschaften der Leichtathletik 2018...

...fallen ins Wasser.

Wie schon im letzten Jahr war auch 2018 der Wettergott den Leichtahtletinnen und -athleten nicht hold. Die Kreismeisterschaften, die alljährlich am Convos stattfinden, mussten kurz nach 11.00 Uhr aufgrund anhaltenden Regens abgesagt werden. Das Verletzungsrisiko auf der rutschig gewordenen Tartanbahn war einfach zu groß.

Schon zu Beginn verhieß der Himmel nichts Gutes.

 

Mehr Regen Bilder

Weiterlesen

Kennenlernen der neuen Sextaner

Herzlich Willkommen am Convos!

...hieß es am 9. Juli 2018 um 17.00 Uhr als Schulleiter Andreas Heihoff 100 neue Fünftklässler gemeinsam mit ihren Eltern und Geschwistern in der Aula unserer Schule begrüßte.

Weiterlesen

Professor Iris Beutel zu Gast am Convos

Vortrag für Lehrkräfte

Am 9. Juli 2018 hatte das Convos die große Ehre Frau Professor Iris Beutel (TU Dortmund, Institut für Allgemeine Didaktik und Schulpädagogik) zu einem Vortrag für Lehrkräfte begrüßen zu dürfen. Professor Beutel sprach vor intressierten Lehrkräften über schulische Entwicklungsperspektiven und Herausforderungen am Gymnasium und stand im Anschluss für Fragen und ein Gespräch zur Verfügung.

 

Schulleiter Andreas Heihoff freut sich über den Besuch von Frau Prof. Beutel

Gottesdienst Spenden für den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst für den Kreis Soest

Gottesdienst-AG informiert über das diesjährige Spendenziel

 

Im ökomensichem Gottesdienst am letzten Schultagr werden wieder Spenden für einen sehr guten Zweck gesammelt. In diesem Jahr gehen Eure Spenden an den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst für den Kreis Soest.

Infobrief lesen.

 

 

Bien réussi! Die DELF Prüfung ist geschafft!

Convos Schüler legen mündliche Prüfungen in Bochum ab.

Sechstklässler des Convos nach der mündlichen DELF-Prüfung.

Weiterlesen

Klasse 6a gewinnt erneut den Klassenpreis des Schreibwettbewerbs des Kreises Soest

14. Lese- und Schreibwettbewerb des Medienzentrums: Vizelandrätin Soldat ehrt Siegerinnen und Sieger

Zum 14. Mal richtete das Medienzentrum des Kreises Soest in diesem Jahr seinen Lese- und Schreibwettbewerb aus. Die wortgewandtesten Schülerinnen und Schüler wurden am Samstag, 30. Juni 2018, ausgezeichnet. Im Schreibwettbewerb errang die 6a des Conrad von Soest Gymnasiums den Klassenpreis.

Die stolzen Sieger der 6a!

Weiterlesen

Impressionen aus der StuBO-Woche

Auch in diesem Jahr war die Q1 wieder unterwegs, um sich in verschiedenen Modulen über Chancen ihrer beruflichen Zukunft zu Informieren. Hier sind einige Impressionen einfangen wurden.

Weiterlesen

Französische Gastschüler am Convos

Deutsche Gewohnheiten aus den Augen französischer Schülerinnen und Schüler

Einunddreißig Schülerinnen und Schüler des Collège Pierre de Ronsard in Paris haben im Rahmen des Frankreichaustauschs vom 20. bis 27. Juni eine Woche in den Familien der Jahrgangsstufe 8 des Conrad von Soest Gymnasiums verbracht. Die Schülerinnen und Schüler aus Soest hatten ihrerseits im Februar Paris im außergewöhnlichen Schneekleid entdeckt.

Weiterlesen

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen