Erreichen Sie uns ...

 

Conrad von Soest Gymnasium
Paradieser Weg 92
59494 Soest
Telefon 02921 6422
Telefax 02921 665124

 

 

previous arrow
next arrow
Slider

Von Regenwürmern, Muskelpotentialen und Selbstversuchen

Neurobiologie-Praktikum am Convos

Wie werden neurophysiologische Messungen durchgeführt? Wie können Aktionspotenziale ausgelöst werden und wo liegt die Reizschwelle bei der Riesenfaser des Regenwurms? Wie hoch ist die Leitungsgeschwindigkeit des Median Nervs im menschlichen Unterarm im Vergleich zur Riesenfaser?

Gemeinsam mit einem Experten des Projektbüros Biotechnologie des Berufskollegs Olsberg hatten die Schülerinnen und Schuler der beiden Q2-Biologie-Leitungskurse kurz vor den Herbstferien die Gelegenheit, an Laborkursen zum Thema „Funktionsprinzipien von Nervenzellen“ teilzunehmen. Dieses Angebot der Bezirksregierung ergänzt nicht nur optimal das derzeitige Inhaltsfeld Neurobiologie im letzten Jahr vor dem Abitur, sondern auch das MINT-Profil des Convos.

Weiterlesen

„Türöffner und Wegbereiter für die Völkerverständigung“

Diplomaten in Gummistiefeln im „Erasmus +“-Projekt

Wenn man die Chance hat gemeinsam mit zwei weiteren europäischen Schulen das große Motto „Global denken – lokal handeln“ zu leben und dabei auch noch von der EU im „Erasmus +“-Programm gefördert wird, dann kann man motiviert an die Arbeit gehen und gemeinsam wirklich etwas bewegen. Bereits 18 internationale ökologische Projekte zur nachhaltigen Entwicklung wurden gemeinsam mit unseren europäischen Partnerschulen z.B. in Strzelce Opolskie (Polen) und Kampen (Holland) auf die Beine gestellt. In dieser „Strategischen Schulpartnerschaft“ werden z.B. Wasserproben in den Lippeauen entnommen, die Artenvielfalt in der Lippe untersucht, die Auswirkungen des Gewässers auf das Klima und die Artenvielfalt in Polen bestimmt und herausgefunden, wie es dort um die Bienen steht…

Weiterlesen

Bolivien-Austausch

Am 16. Juni war es endlich soweit, meine fast drei monatige Reise nach Bolivien, die von der Biologie AG des Conrad von Soest Gymnasiums und Patrick Hartwigt, einem ehemaligen Lehrer, initiiert wurde, begann.  Als Austauschschüler besuchte ich das Colegio Aleman, die deutsche Schule in La Paz.

Weiterlesen

Zwischen Wasser und Wald – Lebensräume entdecken

Am Donnerstag den 04.10.2018 organisierte das Landschaftsinformationszentrum Möhnesee e.V. im Zuge der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für nachhaltige Entwicklung“ eine Schülerakademie zum Thema Wasser und Wald. Hieran nahmen auch Schülerinnen und Schüler des Conrad von Soest Gymnasiums teil. In einem zweiteiligen Workshop konnten die Ökosysteme Wald und Bach hautnah erlebt und erforscht werden.

Weiterlesen

Learn how to ask good questions!

Im Rahmen des zehnjährigen Jubiläums "MINT Zukunft schaffen" besuchten die MINT-Beauftragten Herr Dellbrügger und Herr Blaser die Konferenz "MINT-Bildung auf dem Weg in das Jahr 2028". Eröffnet wurde diese durch eine Videobotschaft von Schirmherrin und Bundeskanzlerin Frau Dr. Merkel, die die Bedeutung für Deutschland als Hightechland hervorhob. Dabei verwies sie auf das durch die Bundesregierung bereitgestellte Digitalpaket in Höhe von 5 Milliarden Euro.

Weiterlesen

Mit Vollgas durch die Stadt

Beim Soester Stadtlauf ging es für rund 40 Convos-Schülerinnen und Schüler im Laufschritt durch die Soester Innenstadt – und dies sogar wieder sehr erfolgreich. Nach dem Zieleinlauf auf dem Vreithof durften gleich Sieben Convos-Starter auf das Siegerpostet und wurden für eine Platzierung in ihrer Altersklasse ausgezeichnet.

Weiterlesen

Volleyball - Schnuppertraining

Den Ball volley spielen - was das beim Volleyballspielen bedeutet, das erlebten unsere Fünftklässler beim Schnuppertraining mit

dem Nachwuchskoordinator des Westdeutschen Volleyballverbandes Bernd Purzner und Merle Mielke vom Soester TV. Da ließen die "Chefs" ihre "Angestellten" ganz schön laufen beim Volleyball spielen, aber die Angestellten schafften es schnell, den Volleyball immer wieder präzise zum Chef zurückzuspielen.

Weiterlesen

Stufenfahrt der Einführungsphase nach Berlin

Die Berlin-Fahrt 2018 war für den Abitur-Jahrgang 2021 ein ganz besonderes Erlebnis. Wir Schülerinnen und Schüler durften eigenständig die Stadt erkunden und haben somit unseren Horizont erweitern können. Die zahlreichen Museen (z.B. Nationalgalerie, Jüdisches Museum, Charité Mueseum, etc.) konnten wir in kleinen Grüppchen besichtigen und erzählenswertes neues Wissen sammeln. Auch die Gedänksstätten in Sachsenhausen (ehemaliges KZ) und Hohenschönhausen (ehemaliges Stasi-Gefängnis) haben einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Mit Zeitzeugen und Führungen wurde uns die Augen für die deutsche Geschichte geöffnet.

Weiterlesen

Von stinkenden Lagunen, dem ein oder anderen Kulturschock und Freunden in der ganzen Welt

So schlimm wie die Überschrift auf den ersten Blick anmutet, war es jedoch ganz und gar nicht: „Ich würde es jedem empfehlen!“, „Ich würde es auf jeden Fall wieder tun!“, „Ich wäre gerne noch länger geblieben!“. Das war der Tenor aller vier (ehemaligen) Schülerinnen und Schüler, die auf der Infoveranstaltung zu Auslandsaufenthalten während und nach der Schulzeit am 27. September in der Aula den rund 50 Zuhörern von ihren Erlebnissen und Erfahrungen berichteten. Unterstützt durch private Bilder kam bei dem ein oder anderen dabei sicher Fernweh auf.

Bei den vier Vorträgen, am Ende ergänzt durch die Expertentipps von Elke Meinert, ihres Zeichens Mitarbeiterin im International Office der FH Dortmund und Inhaberin einer Austauschorganisation, ging es ländertechnisch fast einmal um die Welt.

Weiterlesen

In NRW Platz 1, in Deutschland Platz 2

So könnte man das Projekt „Die Renaturierung des Amper Baches – Ökologischer Erfolg durch gemeinschaftliches Handeln“ („Der Amper Bach ist überall“) auf den Punkt bringen.

 

Nachdem das Projekt schon den 1. Umweltpreis des Landes NRW bei Jugend forscht erhielten, wurden die Schüler Jannis Wibbeke, Jonas Pohlon und Julian Herbers beim Bundesumweltwettbewerb 

2018 mit dem Sonderpreis ausgezeichnet und belegten damit bundesweit den zweiten Platz .“Mit dem Sonderpreis werden bundesweit die zweitbesten Wettbewerbsarbeiten zu ausgewählten Themen ausgezeichnet, die gemäß dem BUW- Motto „Vom Wissen zum nachhaltigen Handeln“, sowohl hinsichtlich der wissenschaftlichen Komponente „Wissen“ und der Umsetzungs- bzw. Anwendungskomponente „Handeln“ als auch der allgemeinen Leistungskriterien als gut bis sehr gut bewertet werden“.

Weiterlesen

Apfelernte an der ökologischen Station

Am 13. September war es wieder so weit, nach einem der wärmsten und sonnigsten Sommer stand die alljährliche

Apfelernte an der ökologischen Station des Convos an. Mit viel Fleiß und Spaß sammelten die Schülerinnen und Schüler der Biologie-Arbeitsgemeinschaften rund 600 Kg bunte Äpfel. Unterstützt wurden sie dabei unter anderem von Frau Böttiger, die für den Transport der Äpfel sorgte.

Weiterlesen

An Erfahrung gewonnen

Am Dienstag den 11.09.2018 trat die Tennismannschaft vom Convos in der Vorrunde der Kreismeisterschaften an. Die Mannschaft (Mathias Schmunk, Kai Stemann, Jan Quenkert, Florian Wendt und Oliver Wendt) samme

lte viele neue Erfahrungen, konnte aber leider nicht mit der Mannschaft aus Geseke mithalten. Die Mannschaft wird im nächsten Jahr mit etwas Training hoffentlich einen Platz im Finale der Kreismeisterschaften bekommen.

Für Mensch und Natur

Die Umweltministerin des Landes NRW Ursula Heinen- Esser überreichte unseren Schülern Jannis Wibbeke und Julian Herbers in der Akademie für Natur- und Umweltschutz (NUA , Recklinghausen) den 1. Umweltpreis des Landes NRW. Die beiden Schüler hatten  über den Wettbewerb Jugend forscht den 1. Platz in NRW gewonnen.

"Es ist toll, dass wir etwas für die Allgemeinheit geschaffen haben mit positiven Folgen für Mensch und Natur", so Jannis im Interview mit dem Soester Anzeiger. Die beiden freuen sich über den Erfolg ihres Schulprojektes " Die Renaturierung des Amper Bachs - Ökologischer Erfolg durch gemeinschaftliches Handeln". Sie griffen in ihrem Projekt ein immer noch hoch aktuelles Thema auf, nachdem die EU- Kommission im Frühjahr 2018 in ihrem Bericht festzgestellt hatten, dass 92% der deutschen Fließgewässer in einem ökologisch nicht intakten Zustand sind. "Der Bach Bach ist überall" lautet der Titel eines Arbeitsheftes des Westermannverlages, der die Untersuchungsergebnisse für eine Arbeitsvorlage aufgegriffen hatte, und zeigt damit die überregionale Bedeutung eines solchen Projektes. Die Schüler  haben das Projekt in Bürgerversammlungen, in Ausschüssen und der Stadt- und Kriesverwaltung vorgestellt, so dass schon die ersten Renaturierungsmaßnahmen durchgeführt werden konnten. In Recklinghausen stellten sie das Projekt der Ministerin vor, die zugesagt hat, dass sie Projekt weiter unterstützen wird.

Weiterlesen

Klausurpläne online

Ab sofort können die Klausurpläne der Oberstufe hier eingesehen werden.

Einladung zur Informationsveranstaltung zu Auslandsaufenthalten in der Oberstufe und nach dem Abitur

Liebe Schülerinnen und Schüler der Klassen 8 und 9 sowie der Jahrgangsstufen EF, Q1 und Q2,

sehr geehrte Eltern,

gleich zu Beginn des neuen Schuljahres möchte ich euch und Sie recht herzlich zu einem Informationsabend zum Thema „Auslandsaufenthalte“ einladen. Dabei sollen Möglichkeiten des Auslandsaufenthaltes in der Oberstufe bzw. nach dem Abitur vorgestellt, die wichtigsten Aspekte zum organisatorischen Ablauf von schulischer Seite erläutert aber auch vor allem eure und Ihre Fragen beantwortet werden.

Unterstützt wird die Veranstaltung erneut von Elke Meinert von der Organisation „Studying Down Under & Kanada“, die auch im International Office der FH Dortmund tätig ist. Sie wird über Aufenthalte während der Schulzeit (Schuljahr im Ausland) sowie nach dem Schulabschluss informieren (Work&Travel, Auslandssemester). Zudem werden Schülerinnen und Schüler von ihren eigenen Auslandserfahrungen berichten (Au Pair in den USA, ein Schulaufenthalt im Ausland) und die Austauschmöglichkeiten mit der Deutschen Schule in Bolivien vorstellen.

Der Infoabend findet am Donnerstag, den 27. September 2018 um 19:30 Uhr in der Aula statt.

Um ihn räumlich wie thematisch besser planen zu können, bitte ich um eine Anmeldung zur Veranstaltung bei mir bis zum 20. September mit dem angehängten Abschnitt auf der ausgehändigten Einladung bzw. per E-Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!). In Kürze werde ich über den Veranstaltungsort informieren.

Für Fragen im Vorfeld der Veranstaltung stehe ich gerne zur Verfügung. Ich freue mich auf eure und Ihre Teilnahme.

Corinna Enste

Alles Gute zum Start ins neue Schuljahr!

Der Sommer neigt sich nun leider deutlich dem Ende entgegen und die Sommerferien sind vorbei. Am Mittwoch, den 29. August 2018 geht es wieder los: Das neue Schuljahr beginnt.

Am Donnerstag, den 30. August 2018 starten dann auch 100 neue Fünftklässler ihre Schulzeit am Convos.

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern, Eltern und Lehrkräften einen guten Schulstart ins Schuljahr 2018/19!

Convos verabschiedet Frau Jülicher und Frau Knickenberg-Heimann in den Ruhestand

  

Weiterlesen

Klasse 6b übergibt Spende an das Hospiz

 

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6b haben während der Theaterwoche und bei ihrem Klassennachmittag Spenden für das Hospiz gesammelt. Den Gesamtbetrag von 240 € überreichten sie an die Einrichtungsleiterin Frau Köster. Gemeinsam mit ihrem Team lud Frau Köster die Schülerinnen und Schüler zum Dank ins Hospiz ein und führte sie durch die Einrichtung. Im gemeinsamen Gespräch mit einem Gast des Hospizes erhielten die Schülerinnen und Schüler einen beeindruckenden Einblick in den Tagesablauf und die Atmosphäre des Hauses.

 
 

Die Convos-Medienscouts zu Gast in der Hellweg Grundschule in Ampen

Passiert mir wirklich etwas Schlimmes, wenn ich einen Kettenbrief mal nicht weiterleite?

Darf ich einfach ein Bild von meiner Freundin posten?

Das erste Handy mit 9, Internet zur freien Verfügung und Spiele mit FSK 12… Wenn Grundschulkinder ihre ersten Erfahrungen mit dem Smartphone und dem Internet machen, steht ihnen der Zugang zum weltweiten Netz nahezu offen. Als „praktisch“ und „interessant“ empfinden die jungen Nutzer den Umgang mit dem Smartphone und viele fangen begeistert an zu berichten, was sie in der digitalen Welt schon alles erlebt haben.

Weiterlesen

Die Bio-AG zu Besuch im Tierheim Soest

Die Schülerinnen und Schüler der kleinen Biologie-AG besuchten zum Abschluss des Schuljahres das Tierheim Soest. Während einer Führung, geleitet durch die netten Tierpflegerinnen, erhielten sie Einblicke in die Arbeitsweise sowie Aufgaben eines Tierheims. Neben vielen Streicheleinheiten standen auch eine Fütterung der Kamerun-Schafe auf der Tagesordnung.

Als Dankeschön überreichten die Schülerinnen und Schüler mehrere Säcke Katzenstreu sowie Kauknochen für die Hunde. Das Geld für die Spenden wurde zuvor durch einen eigenständig organisierten Kuchenverkauf zusammengetragen.

Weitere Beiträge ...

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen