Erreichen Sie uns ...

Conrad von Soest Gymnasium

Paradieser Weg 92
59494 Soest
Telefon 02921 6422
Telefax 02921 665124

 

Öffnungszeiten des Sekretariats
Mo. - Fr.:
8.00 - 13.30 Uhr

Mo. und Mi.: bis 15.00 Uhr
 

 

 

  • 01_SLIDER_WIR_LEBEN_CONVOSIII.png
  • SLIDER_europa.png
  • SLIDER_krativ.png
  • SLIDER_mint.png
  • SLIDER_sport.png

ConvoS schenkt Freude

Zweite „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage-Aktion“ war ein voller Erfolg

Seit einem Jahr trägt das Conrad von Soest Gymnasium nun schon das Siegel ,,Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“. In Form einer Geschenke-Aktion hat die Schülervertretung der Schule nun die zweite Aktion im Rahmen des Siegels erfolgreich durchgeführt. Das Ziel der zweiten Aktion war allen von vornherein klar: sich für andere Menschen einsetzen und eine Freude bereiten.

Dies sollte in der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien in Form einer Geschenke-Aktion zugunsten von Kindern und Jugendlichen in Flüchtlingsunterkünften realisiert werden.

Eine Woche lang wurden also mit Spielzeug, Spielen, Süßigkeiten und Büchern bestückte Schuhkartons von vielen engagierten Mitschülerinnen und Mitschülern sowie Lehrerinnen und Lehrern gesammelt, gesichtet und dessen Inhalte nach Alter, Geschlecht und Bestimmungsunterkunft sortiert. Durch die Unterstützung von über 60 freiwilligen Helfern der restlichen Schülerschaft konnten innerhalb der Pausenzeiten nahezu alle Pakete verpackt und für den Abtransport vorbereitet werden. „Das große Engagement der Schüler übertraf unsere Erwartungen bei Weitem“, so das Fazit der begeisterten Projekt-Initiatorinnen.

Insgesamt waren 112 Kartons zusammengekommen, die noch vor den Weihnachtsferien an Kinder und Jugendliche in verschiedenen Flüchtlingsunterkünften verteilt wurden. Die ersten 44 Pakete wurden in Form einer gemeinsamen Bescherung an die Familien der Flüchtlingshilfe des Freundeskreises Eilmser Wald e.V. übergeben. Tatkräftige Unterstützung erhielten die Convos Schülerinnen Eva Brand und Hannah Rudolph vom ersten Vorsitzenden des Vereins, Uli Jungen, und dem Dolmetscher Anas Alsaleh. Weitere 28 Pakete übergaben Eva Brand und Jule Rinsche persönlich an die 16 Familien in den Flüchtlingswohnheimen im Soester Norden. Die letzten 40 Pakete waren für die Flüchtlingsunterkunft in Echtrop vorgesehen, die Hannah Rudolph und Jule Rinsche gemeinsam mit den SV-Lehrern Monja Schmidt und Henning Gerling an die Leitung übergaben. Zusätzlich zu den individuellen Geschenken für jedes Kind erhielten alle Unterkünfte Spiele, Bücher und Fußbälle für ihre Gemeinschaftsräume. 

Besonders glücklich sind die SV-Schülerinnen über die große Freude und Dankbarkeit auf Seiten der Familien, die sie bei der Übergabe haben erfahren dürfen. Das habe sie darin bestärkt, genau die richtige Aktion für das Projekt „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ durchgeführt zu haben. Ein großer Dank geht an dieser Stelle an alle Unterstützer der Aktion!

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen